Jahresarchiv: 2010

ARD: Pflanzenkläranlage und Trockentoiletten auf den Philippinen

Ende letzter Woche: Abschluss der Dreharbeiten auf der Insel Negros (Zentralphilippinen, eine Flugstunde südlich von Manila) zum Thema ökologische und nachhaltige Abwasserreinigung mit (rechts) Kameramann Joa Czogalla (Shanghai).

Doch die Idylle trügt. Wenn der 29jährige Fischer Joepat Delco aus Bayawan (Negros Oriental) nach einer Nacht im klapprigen Boot in sein Dorf zurückkommt, hat er manchmal nur eine Handvoll Fische gefangen. Das reicht gerade einmal für etwas Reis und den Sprit für den Motor für die nächste Nachtfahrt. Aber immerhin muss er sich nicht mehr so sehr um die Gesundheit seiner zwei Kinder sorgen. Eine neuartige Pflanzenkläranlage (gebaut mit Hilfe der deutschen GTZ, inzwischen vollständig unterhalten von der Stadtverwaltung von Bayawan) reinigt das Abwasser seiner Siedlung. Das ist keineswegs selbstverständlich hier auf dieser Insel. Jahrelang hatte sich zudem Entwicklungshilfe vor allem um die Wasserversorgung gekümmert: Entsorgung und Landschafts – angepasste Toiletten waren früher eher die Stiefkinder bei Hilfsprojekten.  Mehr dazu am 18. 4. 2010 (17:00 „W wie Wissen„) in der ARD

fällt aus: ARD überträgt an dem Tag die Kaczynski Beerdigung (späterer Sendetermin)

31. 10.2010, 17:00

3sat, nano (1. 3. 2010) Langfassung Japan. Erdbebenfrühwarnung

… an diesem Tag in „nano“ aus Anlaß des Chile – Bebens: mit weiteren Experten der Tokio Universität, anderer Erdbebengrafik und Frühwarngeräten für zu Hause. (online-Text vom ZDF)
Video in der 3sat Mediathek hier
Die kürzere Fassung auch auf dem ARD YouTube Channel

Wie funktioniert ein Kernkraftwerk? – auf YouTube

Der ARD Mediathek Kanal auf YouTube hat jetzt einen Teil meiner SWR Bildungsdoku „Kernkraft“ (mit den schönen 3D Animationen von Martin Winkler, Kamera: Andreas Sanders und Joachim Czogalla).
Die anderen Teile sind hier

Japan: Frühwarnung bei Erdbeben (ARD, 7. 2. 2010)

Abschluss der Dreharbeiten für einen Film über das japanische Erdbeben-Frühwarnsystem im Grossraum Tokio mit Susanne Steffen (japan update) und Michael Goldberg links/Michael Schlecht rechts im Bild (international videoworks) (hier) in der Erdbeben – Zentrale der verantwortlichen Regierungsbehörde JMA.
Der Film erinnert auch an das grosse Beben von 1923, bei dem in Tokio und Yokohama mindestens 100000 Menschen umgekommen waren, viele durch die Feuerstürme in den damals zumeist aus Holz gebauten Wohnvierteln.
Wir gehen in den Urnenkeller im Yokoamicho Park, wo die Asche von etwa 30000 Erdbebenopfern aufbewahrt wird, die nach der Katastrophe nicht mehr zu identifizieren waren. Und wir fragen danach,  welche Chancen die Bewohner der Metropole bei einem großen Beben heute haben.
Zuerst in „W wie Wissen“ heute (7. 2. 2010)  ARD, 17:00 Uhr
Video in der ARD Mediathek und im  ARD YouTube Channel

Wiederholung: Der Weg des Taifuns (phoenix)

phoenix wiederholt mehrfach im Janaur meine (arte 2008, Produzent Michael Wolff) Doku zur Vorhersage der Zugwege von Taifunen im Pazifik.

„Der Weg des Taifuns“ (weitere Details, weitere Sendedaten, Fotos, eine Liste der Beteiligten hier)
Hier auch ein Drehbericht (Herbst 2006 / Sommer 2007).

2010

Bild: Lisa Hänel